Nach abgewehrtem Matchball folgt zweites Heimspiel der Eisbären Bremerhaven

Playoff-Heimspiel in der Stadthalle Bremerhaven am 22.04.2022, 19:30 Uhr

Pressefoto Ulmer
Spieltag
Donnerstag, 21.04.2022 // 09:30 Uhr

Jan Ewald/Niklas Brünjes

Do or Die, das war die Ausgangslage vor dem dritten Spiel der Playoff-Serie zwischen den Eisbären Bremerhaven und den Tigers Tübingen in der BARMER 2. Bundesliga ProA. They did it! Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gelang es dem Team von Headcoach Smith, mit 95:89 zu gewinnen und damit die Serie noch einmal nach Bremerhaven zu holen. Einen besonders guten Tag erwischten Point Guard Carrington Love und Power Forward Kevin Yebo, die zusammen 49 Punkte erzielten. Mit dem Sieg bei den Tigers Tübingen haben sich die Eisbären Bremerhaven ein weiteres Heimspiel ermöglicht, der Traum lebt weiter!

Als Starter gingen Ethan Alvano, Kevin Yebo, Armani Moore, Robert Oehle und Carrington Love in die Partie. Sie präsentierten im ersten Viertel die spielerische Stärke, die bisher in den Playoffs vermisst wurde. Defensive standen die Eisbären gut, sicherten die Rebounds und wechselten zwischen Mann-Mann- und Zonenverteidigung. Offensiv saßen die Würfe, wurden schöne Spielzüge inszeniert und Dreipunktwürfe getroffen. Nach einem 8:0 Run gleich zu Beginn, der Tübingens Coach nach etwas über 2 Minuten schon zur ersten Auszeit bewegte, stockte das Spiel der Eisbären kurz, und Tübingen ging in Führung (13.14, 5:47 Min). Doch die wurde direkt zurückerkämpft und bis zum Ende des Viertels deutlich ausgebaut (33:22). Einziger Makel: Wieder wurden einige Freiwürfe verworfen.

Das zweite Viertel begann für die Eisbären mit einer offensiven Durststrecke, die Moore in der dritten Minute per Korbleger beendete (35:28, 7:27 Min). Die Tigers hatten inzwischen den Abstand verringert, lagen aber konstant im Rückstand. Bremerhaven bekam nun Probleme mit dem Defensivrebound und erlaubte den Tigers einige zweite Chancen. Ursache hierfür war auch, dass sowohl Oehle als auch Yebo foulbelasted waren und wenig riskieren durften. Mit einem Spielstand von 50:44 ging es in die Halbzeitpause.

Das dritte Viertel war sehr ausgeglichen. Auf Bremerhavener Seite fand Love sein offensives Spiel. Er traf jetzt Korbleger und Dreipunktwürfe und überlistete die Tübinger Defense beim Einwurf unter deren Korb, als er den Einwurf gegen den Rücken eines Tübingers warf und den Abpraller aufnahm und einnetzte. Aber auch die Tigers trafen nun konstant und kamen weiterhin per Offensivrebound zu vielen Extrachancen. Am Ende des dritten Viertels stand es somit 72:69.

Im vierten Viertel gestatteten die Eisbären den Gastgebern zunächst einen 7:0-Run und Headcoach Smith unterbrach für eine Auszeit (72:76, 8.20 Min). Hiernach mussten die Bremerhavener weitere zwei Korberfolge schlucken und gerieten mit 9 Punkten in Rückstand. Doch wer nun glaubte, das Spiel wäre entschieden, sah sich getäuscht. Nervenstark arbeitete sich das Team wieder heran, wobei es davon profitierte, das Tübingen früh die Teamfoulgrenze erreicht hatte und die resultierenden Freiwürfe endlich getroffen wurden. Love holte  per Sprungwurf die Führung zurück 86:85, 2:39 Min.), und diese wurde durch Treffer von Yebo, Laster und wieder Love gehalten. Als Ethan Alvano kurz vor Schluss dann seine beiden Freiwürfe traf, war der Auswärtssieg perfekt.

Diesen wichtigen Sieg, der den Eisbären ein weiteres Playoff-Spiel in eigener Halle beschert, war mit einer kleinen Rotation (Reischel fehlte weiterhin verletzt) hart erarbeitet. Es bleibt abzuwarten, wie beide Mannschaften die Belastung des engen Spielplans nebst vielen Busfahrten wegstecken und sich am Freitag präsentieren.

Headcoach Smith: „Heute war es ein totaler Teamsieg! Die Jungs haben wirklich zusammengehalten und gezeigt, dass sie nicht nur aus den ersten beiden Spielen gelernt haben, sondern auch, wie sehr sie die Serie gewinnen wollen! Das ist keine einfache Serie, da Tübingen viele Waffen hat, besonders von der 3 Punkt-Linie, aber unser Team hat von Anfang an gezeigt, dass es ernst ist! Kevin und Carrington haben beide hervorragende Spiele für uns gespielt und wirklich großartige Arbeit geleistet, um uns auf Kurs und Aufgabe zu halten!“

Eisbären Bremerhaven: Yebo (20), Love (29), Moore (7), Laster (17),  Alvano (13), Oehle (9), Klesper (dnp), Baggette (0), Kruhl, Heiken (dnp) Richards (dnp)

Die vollständige Statistik zum Spiel findet ihr hier und die Wiederholung des Spiels hier.

SPIEL 4 FOLGT DIREKT FREITAG, 22.04.2022 UM 19:30 UHR IN DER STADTHALLE BREMERHAVEN

Die Eisbären haben sich ein viertes Spiel in der Viertelfinalserie der Playoffs der BARMER 2. Bundesliga ProA erkämpft! Das bedeutet ein weiteres Heimspiel für die Eisbären Bremerhaven, die mit einem Sieg vor eigener Kulisse ein entscheidendes 5. Spiel, welches wieder in Tübingen stattfinden würde, erzwingen können.

In den ersten beiden Partien der Playoffserie in der BARMER 2. Bundesliga ProA schienen die Eisbären Bremerhaven eine kleine Durststrecke erwischt zu haben, die sie aber im gestrigen Spiel bei den Tigers Tübingen vergessen machen konnten. Fast 40% der Dreier fanden ihr Ziel. Aber auch bei den Versuchen innerhalb des Bogens traf man besser. 56% gingen durchs Netz, verglichen zu den 45% und 47% aus den ersten beiden Begegnungen in den Playoffs. Weiterhin stark war die Defensive der Eisbären Bremerhaven. Man zwang den Gegner zu 17 Ballverlusten. Zehnmal stahl man dem Gegner direkt den Ball. Die Eisbären Bremerhaven zeigten eine starke Teamleistung und sind entschlossen den Traum der Playoffs am Leben zu halten. Mit viel Rückenwind geht es nun in Spiel 4. Nach dem Sieg in der Tübinger Festung geht es für die Eisbären Bremerhaven zurück an die Nordseeküste, wo sie am Freitag, den 22.04. um 19:30 Uhr im 4. Spiel der Playoffserie der BARMER 2. Bundesliga ProA auf die Tigers Tübingen treffen.

Die Tigers Tübingen werden versuchen, den Traum der Eisbären Bremerhaven vor eigener Kulisse zu beenden und ein fünftes Spiel zu vermeiden. Mit einem Sieg in Bremerhaven wäre die Viertelfinalserie beendet.

Die Eisbären Bremerhaven freuen sich auf ihr zweites Heimspiel in den Playoffs und hoffen, dass viele Fans (Spielbeginn: 19:30 Uhr) den Weg in den Eisbärenkäfig finden, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Alle Eisbärenfans können sich über unseren Onlineshop das Eisbären Bremerhaven PLAYOFF-Shirt für 15 Euro bestellen, bequem online bezahlen und am Spieltag in der Halle abholen. Natürlich können die Shirts auch direkt am Fanstand in der Stadthalle Bremerhaven erworben werden für. Tickets für das Spiel gibt es online oder an der Abendkasse. Wer am Freitag nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel wie immer über sportdeutschland.tv live und kostenlos verfolgen. 

 

Weitere News

26.11.2022 // Spieltag

26.11.2022 // Eisbären Bremerhaven

25.11.2022 // Spieltag

20.11.2022 // Spieltag

20.11.2022 // Spieltag
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.