Letzter Härtetest: Die Eisbären Bremerhaven gewinnen gegen den holländischen Erstligisten Aris Leeuwarden mit 93:87 (81:81, 41:31) nach Verlängerung.

Verein
Sonntag, 25.09.2022 // 18:50 Uhr

Das Trainerteam schickte im letzten Härtetest die Starting Five um Jarelle Reischel, Robert Oehle, Matt Frierson, Simon Krajcovic und Matt Freeman auf die Platte. Kurz vor Start der neuen Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ließ die Rotation des Teams deutlich nach – Steven Key und Oliver Elling legten vor allem Wert auf die Konkretisierung der Spielzüge. Youngster Carlo Meyer wurde erstmals kurz vor Ende der ersten Halbzeit eingesetzt und konnte direkt zwei Freiwürfe einnetzen.  

Die Eisbären Bremerhaven starteten gut in das erste Viertel und gingen zunächst mit 4:0 in Führung. Der Gegner aus den Niederlanden spielte nervös und war lange Zeit nur von der Dreierlinie erfolgreich. Bei den Bremerhavenern waren die Treffer anfangs auf alle Spieler gleichmäßig verteilt und das Teamplay stand im Vordergrund. Mit der Schlusssirene erzielte Lennard Larysz das 23:11 für die Seestädter.

Im zweiten Viertel konnte Aris Leeuwarden nach mehreren leichten Fehlern der Eisbären und verbesserter Abschlussquote zunächst herankommen, zum Ende der ersten Halbzeit stellten die Eisbären einen Abstand von zehn Punkten her und gingen mit einer 41:31-Führung in die Pause.

In der Halbzeitpause der Partie konnten die drei Gewinner der Fanshop-Umfrage ihren Fanshop-Gutschein von Dunky in Empfang nehmen. Danach kamen die Eisbären deutlich verbessert und präsenter aus der Kabine. Matt Frierson sorgte dabei mit drei aufeinander folgenden Drei-Punkte-Treffern für ausgelassene Stimmung auf den Rängen. Am Ende des dritten Viertels stand es 68:50.

Mit allein fünf Turnovern der Eisbären-Akteure und einer außerordentlichen Dreierquote auf Seiten der Holländer wurde es im letzten Viertel dann aber noch einmal spannend. Viele Würfe der Mannschaft von Eisbären-Headcoach Steven Key verfehlten dagegen ihr Ziel. Den Wechsel zur erstmaligen Führung konnte Aris Leeuwarden elf Sekunden vor Schluss zum 79:81 erzwingen. Adrian Breitlauch stellte im Anschluss kurz vor der Schlusssirene nach einem Offensivrebound auf 81:81 und beide Trainer einigten sich darauf, die Verlängerung noch auszuspielen.

In der Verlängerung kamen die Eisbären wieder besser zurecht und konnten nach dem schwachen vierten Viertel wieder Zugriff auf die Partie erlangen. Trotzdem blieb es eine enge Partie, in der die Eisbären Bremerhaven am Ende mit 93:87 als Sieger vom Court gingen. Als bester Werfer der Eisbären stach am heutigen Nachmittag Matt Frierson mit 25 Punkten heraus. Nun geht es für Eisbären Bremerhaven in die letzte Vorbereitungswoche, bevor es am kommenden Samstag, den 01.10.2022 um 19.00 Uhr zum Ligaauftakt gegen den Bundesliga-Absteiger aus Gießen kommt.

Eisbären Bremerhaven – Aris Leeuwarden 93:87 (81:81, 41:31)

Eisbären Bremerhaven: Chris Hooper (8 Punkte), Matt Frierson (25 Punkte), Lennard Larysz (10 Punkte), Jarelle Reischel (4 Punkte), Adrian Breitlauch (11 Punkte, 6 Rebounds) Simon Krajcovic (2 Punkte, 12 Assists), Matt Freeman (14 Punkte, 11 Rebounds), Robert Oehle (15 Punkte, 5 Rebounds), Carlo Meyer (2 Punkte), Mitja Kruhl, Johannes Heiken

Weitere News

26.11.2022 // Spieltag

26.11.2022 // Eisbären Bremerhaven

25.11.2022 // Spieltag

20.11.2022 // Spieltag

20.11.2022 // Spieltag
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.