Lang ersehnter Sieg vor Heimkulisse: Eisbären Bremerhaven schlagen die Nürnberg Falcons mit 88:82 (40:49)

Bild: Dennis Green
Spieltag
Sonntag, 15.01.2023 // 17:43 Uhr

In diesem siebzehnten und somit letzten Spiel der Hinrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA liefen Matt Frierson, Adrian Breitlauch, Matt Freeman, Simon Krajcovic und Robert Oehle von Beginn an auf. Verzichten musste das Team hingegen auf Jarelle Reischel, der mit seiner Achillessehnenverletzung nicht einsatzbereit war.

1030 Zuschauer sahen einen ausgeglichenen Start in die Partie. Auf Eisbärenseite zeigte Matt Frierson direkt seine Ambitionen auf den Topscorer-Titel. Erneut punkteten die Eisbären vornehmlich von der Dreierlinie. Die Zweierquote dagegen lag zunächst nur bei 10%. Die Gäste traten mit einer dichten Defensive auf und konnten sich zum Ende der ersten zehn Minuten mit 16:22 leicht absetzen.

Das zweite Viertel war das Schwächste der Eisbären des heutigen Spiels. Es gelang den Gastgebern, trotz zweier sehenswerter Zusammenspiele von Lennard Larysz und Bernat Vanaclocha Sanchez, die jeweils mit 2 Punkten belohnt wurden, nicht an die Gäste heranzukommen. Die Nürnberger hatten immer die passende Antwort parat und zogen zur Pause mit 40:49 davon.

Sahnetag von Matt Frierson

Nach der Halbzeit konnten die Eisbären Bremerhaven ihre defensiven Bemühungen auch offensiv besser nutzen und spielten sowohl schneller als auch effektiver nach vorne. So zog auch das Publikum wieder voll mit und konnte erst den 56:56 - Ausgleich und gleich darauf auch die 58:65 - Führung bejubeln. Matt Frierson erzielte alleine zwölf Punkte in dem offensiv besten Viertel der Bremerhavener. Mit der Führung im Rücken funktionierten auch die Zwei-Punkte-Würfe wieder besser: das dritte Viertel gewannen die Eisbären mit 31:16.

Trotz Nürnberger Ballbesitz zum Start in die letzten Minuten der Partie gingen die ersten Punkte auf das Konto von Robert Oehle, der zwei Freiwürfe einnetzte. Erst nach der Hälfte der gespielten Zeit in diesem Viertel holten auch die Nürnberger ihre ersten Punkte und kamen noch einmal auf sieben Zähler heran. Den Eisbären gelang es klug zu Ende zu spielen und sich nicht nervös machen zu lassen. Zwei Freiwürfe Nürnbergs zum 88:82 beendeten die Partie.

Coach Steven Key war vor allem mit den zweiten zwanzig Minuten der Partie zufrieden: „Endlich haben wir auch mal ein knappes Spiel vor heimischem Publikum für uns entscheiden können. Nach der Halbzeit haben die Jungs ihre Intensität deutlich gesteigert und mit den zunehmenden Erfolgserlebnissen im Rücken konnten auch Spieler, die lange nicht getroffen haben, wieder ihre Körbe machen. Ich freue mich schon auf den nächsten Vergleich am kommenden Samstag, wenn wir zu Gast bei den Falcons sind.“

Team und Fans war die Erleichterung nach dem Sieg anzumerken. Nach Abpfiff versammelten sich alle gemeinsam und Daniel Norl stimmte den obligatorischen Humba-Gesang an. Nun müssen die Eisbären Bremerhaven zunächst zweimal in Folge auswärts ran, bevor die nächsten zwei Heimspiele am Samstag, den 04. Februar 2023 um 19.00 Uhr und am Mittwoch, den 08. Februar 2023 um 19.30 Uhr anstehen. Tickets für die Partien sind unter tickets.dieeisbaeren.de erhältlich.

Eisbären Bremerhaven – Nürnberg Falcons 88:82 (40:49)
Eisbären Bremerhaven:
Matt Frierson (24 Punkte), Lennard Larysz (5 Punkte, 9 Assists), Adrian Breitlauch (5 Punkte, 3 Rebounds), Simon Krajcovic (7 Punkte, 6 Assists), Matt Freeman (6 Punkte, 7 Rebounds), Robert Oehle (13 Punkte, 10 Rebounds), Daniel Norl (12 Punkte), Carlo Meyer (1 Rebound), Justin Stovall (8 Punkte), Bernat Vanaclocha Sanchez (8 Punkte)

Weitere News

28.01.2023 // Verein

27.01.2023 // Verein

25.01.2023 // Nachwuchs

22.01.2023 // Spieltag

21.01.2023 // Spieltag
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.