GELUNGENE REVANCHE IM HEIMSPIEL GEGEN ITZEHOE

Spieltag
Sonntag, 20.03.2022 // 09:00 Uhr

Jan Ewald

Mit einem ungefährdeten Heimsieg (109:81) nahmen die Eisbären Bremerhaven im Heimspiel in der Stadthalle Revanche für die im Auswärtsspiel erlittene knappe Niederlage gegen die Itzehoe Eagles. Ein 8:0 Run im zweiten Viertel sorgte für die erste deutlich Führung, die im weiteren Verlauf auf stellenweise 30 Punkte ausgebaut werden konnte. Beste Werfer auf Seiten der Gastgeber, bei denen auch Johannes Heiken, Mitja Kruhl und Marc Klesper wertvolle Spielminuten sammeln konnten, war erneut Jarelle Reischel mit 23 Punkten. Die Gäste aus Itzehoe standen schon vor der Partie als Absteiger fest, und konnten den Eisbären mit ihrem dünnen Kader von 7 Spielern nicht Paroli bieten.

Robert Oehle, Jarelle Reischel, Carrington Love, Daniel Laster und Ethan Alvano bildeten diesmal die Starting Five. Nach gewonnenem Sprungball durch Oehle netzte Love seinen ersten Dreier direkt zur Führung ein (3:0, 9:47 Min.). Es entwickelt sich ein ausgeglichenes Viertel, in dem sich erst die Eagles eine Führung erkämpften (10:11, 6:09 Min), diese aber von den Eisbären mit Oehle per Layup zurückgeholt wurde (23:22, 1:16 Min.). Weil Yebo mit ablaufender Uhr traf, ging es mit 4 Punkten Vorsprung in die erste Pause (26:22).

 

Im zweiten Viertel gelang es den Eisbären dann, in der Defensive zuzulegen. Es wurde enger verteidigt und oft Pässe des Gegners antizipiert und abgefangen, wodurch sich Fastbreak-Chancen ergaben. Zudem kamen die Bremerhavener besser mit der häufig gespielten Zonenverteidigung der Eagles zurecht. Die Freiwürfe von Alvano (37:35, 4:40 Min.) leiteten dann den letztlich spielentscheidenden 8:0 Run ein, welcher den Spielern von Headcoach Smith Sicherheit in ihren Aktionen brachte. Reischel per Dreier sowie Love und Moore per Layup stellten das Ergebnis zum Ende des Viertels auf 55:41.

 

Im dritten Viertel konnten die Eisbären ihre Führung weiter ausbauen. Die tapfer kämpfenden Gäste zollten der kleinen Rotation Tribut, Alvano baute den Vorsprung per Layup auf 20 Punkte aus (70:50, 5:14 Min.). Kurz darauf waren es schon 30 Punkte, als Baggette einen Dreier einnetzte (84:54, 1:48 Min.). Yebo erzielte per Layup plus Bonusfreiwurf den Endstand des 3. Viertels (91:58, 0:34 Min.).

 

Im letzten Viertel war die Partie unter Kontrolle, und Headcoach Smith gab den Youngstern Johannes Heiken, Mitja Kruhl und Marc Klesper Spielzeit. Der Vorsprung blieb konstant über der 20 Punkte Marke, und Kruhl durfte per Dreier seine ersten Punkte erzielen (106:77, 3:02 Min.). Dank solider Field-Goal Quote von 50%, überlegener Reboundarbeit (42:32) und der besseren Dreierquote (38%) fuhren die Eisbären einen sicheren Sieg ein. Robert Oehle schrammte knapp an einem Double-Double vorbei (9/10).

 

Eisbären-Coach Smith: „Das ganze Team spielte zusammen und arbeitete hart, damit die jungen Spieler etwas Spielzeit bekommen konnten, und es war gut, das zu sehen. Um Itzehoe nicht außer Acht zu lassen, sie arbeiten die ganze Zeit hart und kennen ihre Schwächen, die sie auf clevere Art vertuschen. Ich bin sehr stolz darauf, dass die Jungs in allen Bereichen, an denen wir in der Praxis arbeiten, Fortschritte gezeigt haben. Sie behielten einen kühlen Kopf und feuerten die jungen Spieler an, wenn sie draußen waren. Tolle Teamleistung, obwohl klar ist, dass wir defensiv noch besser spielen können! Das wollen wir gegen Nürnberg zeigen.“

 

Die Eisbären bleiben als Zehnter der Tabelle in Schlagdistanz zu den Playoff-Plätzen. Das Auswärtsspiel in Nürnberg (25.03, 19 Uhr) ist damit von besonderer Bedeutung, und kann wie immer auf sportdeutschland.tv live verfolgt werden.

 

Eisbären Bremerhaven: Richards (6), Baggette (10), Klesper (0), Moore(13), Reischel (23), Kruhl (3), Alvano (7), Heiken (0), Laster (4), Oehle (9), Love (13), Yebo (21)

Die vollständige Statistik zum Spiel findet Ihr hier.

Weitere News

28.01.2023 // Verein

27.01.2023 // Verein

25.01.2023 // Nachwuchs

22.01.2023 // Spieltag

21.01.2023 // Spieltag
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.