ERSTER SIEG GELINGT NACH FURIOSER ERSTER HALBZEIT

Foto: Sven Peter
Spieltag
Sonntag, 17.10.2021 // 15:00 Uhr

Die Eisbären Bremerhaven konnten mit dem 108:93 (62:38) gegen Phoenix Hagen ihren ersten Heimsieg einfahren und die Trendwende nach dem Auswärtssieg bei Tabellenführer medipolis SC Jena vor Wochenfrist bestätigen. Die Grundlage für den deutlichen und nie gefährdeten Sieg legte die Mannschaft bereits in der ersten Halbzeit mit einem fast sechs Minuten andauernden 22:0-Lauf.

Mit unveränderter Starting Five gestartet (Konga, Love, Reischel, Moore, Yebo), gelangen die ersten fünf Punkte den Hagener Gästen, bevor Kapitän Konga das Spiel an sich riss und per zwei Dreiern sowie drei Freiwürfen die ersten neun Punkte zum 9:5 für die Eisbären Bremerhaven erzielte. Auch in der Folge blieb Konga treffsicher und hatte nach dem ersten Abschnitt bereits 14 Zähler erzielt. Da für die Gäste Karrington Ward ebenfalls sehr erfolgreich scorte, endete das spektakuläre 1. Viertel 31:27.

Im 2. Viertel blieben die Eisbären zunächst in knapper Führung (40:35, 24. Minute), bevor es zu einem furiosen 22:0-Lauf kam. Während die Eisbären-Akteure dabei nach Belieben punkteten und sich in einen Rausch spielten, gelang es den Gästen in dieser Phase nicht mehr, das Tempo mitzugehen und diese konnten zur Pause nur noch einen einzigen Korb erzielen (Javon Baumann, 20. Minute). Mit 62:38 ging es in die Kabine.

Der Versuch einer Aufholjagd der Gäste konnte im 3. Viertel abgewehrt werden, nur einmal ging die Führung unter 20 Punkte (Dreier durch Dominik Spohr, 24. Minute), bevor der erneut starke Kevin Yebo mit einem Dreipunktspiel wieder auf +20 zum 71:51 stellte. Zu Beginn des Schlussabschnitts lief für die Eisbären Bremerhaven dann noch Qyidar Davis heiß, der mit 15 Punkten sein bisheriges Saisonhoch markierte und einen spektakulären Dunking ablieferte. Beim Stand von 91:66 (34. Minute) war die Partie schließlich entschieden und die Eisbären-Akteure spielten die Partie sicher zu Ende, bis der erste Heimsieg der Saison mit 108:93 auf der Anzeigentafel stand.

Eisbären-Headcoach Michael Mai: „Es war wichtig für uns, nach dem ersten Auswärtssieg auch unseren Fans zu Hause zu zeigen, dass wir mehr können, als wir in den letzten Partien gezeigt haben. Heute hat von Beginn die Energie und Konzentration gestimmt und wir konnten das Spiel kontrollieren. Wir haben viele Optionen, im Angriff zu punkten und das hat sich heute als eine unserer Stärken gezeigt.“

Eisbären Bremerhaven: Armani Moore (6 Punkte), Jarelle Reischel (9 Punkte, 6 Assists, 6 Rebounds), Konstantin Konga (21 Punkte, 5 Dreier), Mitja Kruhl, Robert Drijencic, Johannes Heiken, Ethan Alvano (4 Punkte), Daniel Laster (10 Punkte), Qyidar Davis (15 Punkte), Robert Oehle (6 Punkte), Carrington Love (14 Punkte), Kevin Yebo (23 Punkte).

Topscorer Phoenix Hagen: Clarence Walker (21 Punkte), Karrington Ward (17 Punkte, 6 Rebounds), Marcel Keßen (16 Punkte, 8 Rebounds).

Die gesamte Statistik findet ihr hier.

Die nächste Partie für die Eisbären Bremerhaven findet nächste Woche in der ÖVB-Arena Bremen statt. Tippoff ist am Samstag, den 23. Oktober um 19.00 Uhr gegen das Team Ehingen Urspring. Tickets im Vorverkauf gibt es hier.

 

Weitere News

28.01.2023 // Verein

27.01.2023 // Verein

25.01.2023 // Nachwuchs

22.01.2023 // Spieltag

21.01.2023 // Spieltag
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.