Offensivspektakel und ganz wichtiger Sieg gegen Paderborn

Dennis Green
Saison 23/24
Samstag, 16.12.2023 // 21:33 Uhr

Die Eisbären sind zurück in der Erfolgsspur. Nach der starken Leistung vor zwei Wochen gegen Bayreuth, bestätigten sie ihre verbesserte Form und fackelten erneut ein wahres Offensivfeuerwerk ab. Insgesamt überzeugten sie vor allem im Kollektiv und hatten immer die passenden Antworten auf Läufe der Paderborner. Sechs Spieler punkteten zweistellig und am Ende gewannen die Eisbären Bremerhaven mit 108:89. Beste Werfer waren Nick Hornsby mit 17 Punkten sowie Jordan Giles mit 16 und Aaron Cook mit 15 Punkten.

Jarelle Reischel stand nach mehrwöchiger Verletzungspause wieder im Kader und startete gemeinsam mit Aaron Cook, Hilmar Henningsson, Nick Hornsby und Robert Oehle für die Eisbären in die Partie. Angeführt von Lucas Mayer starteten die Paderborner jedoch besser ins Spiel. Mit zwei Korblegern und einem Assist auf Lars Lagerpusch war er an allen sechs Paderborner Punkten beteiligt (0:6). Nach Anspiel von Aaron Cook erzielte der Rückkehrer Jarelle Reischel die ersten Punkte für die Eisbären (2:6). Nach sechs gespielten Minuten glich Matt Frierson das Spiel per Mitteldistanzwurf erstmals wieder aus (16:16). Kurz vor Schluss des ersten Viertels übernahmen die Seestädter durch einen Sprungwurf von Jordan Giles die Führung (23:22), gaben sie aber noch einmal ab und gingen mit einem Punkt Rückstand in die Viertelpause (25:26). 

In das zweite Viertel starteten wiederum die Paderborner besser und erzielten die ersten sechs Punkte des Viertels (25:32). Hilmar Henningsson brach den Bann und punktete per And-One-Korbleger (28:32). Damit startete er einen beeindruckenden Run der Eisbären, in dem Nick Hornsby und Aaron Cook mehrmals punkteten. Letzterer machte es den Paderborner Guards immer wieder schwer beim Ballvortrag. So stahl er auch in besagtem Run den Ball und schloss per krachendem Dunk ab (35:32). Nachdem Lenny Larysz fünf Punkte in Folge machte und anschließend Hendrik Drescher und Adrian Breitlauch in Szene setzte, hatten sich die Eisbären erstmals auf mehr als zehn Punkte abgesetzt (49:36). In die Halbzeit ging es beim Stand von 50:40. 

Während die Coaches ihre Teams auf die zweite Hälfte einschworen begeisterte der Bremerhavener R’n’B- und HipHop-Künstler Brobick im Rahmen der Halbzeitshow Bühne frei by Eisbären Bremerhaven die Fans im Eisbärenkäfig.

Schwacher Start ins dritte Viertel, aber Eisbären finden passende Antwort

Das Muster aus der ersten Halbzeit setzte sich auch im dritten Viertel fort. Erneut starteten die Paderborner besser. Nach knapp fünf gespielten Minuten hatten sie den Vorsprung der Bremerhavener fast egalisiert (55:54). Doch die Eisbären fanden gute Antworten. Nick Hornsby versenkte einen Dreier aus der Corner (58:54), Aaron Cook versenkte einen Korbleger und Bonusfreiwurf, Hendrik Drescher einen weiteren Dreier und Nick Hornsby einen Korbleger (66:59). Nach einem erfolgreichen Dreipunktewurf von Adrian Breitlauch war die Eisbären-Führung wieder zweistellig (74:64). 

Beim Stand von 78:66 starteten die Bremerhavener mit einem super Lauf ins letzte Viertel. Adrian Breitlauch und Jordan Giles versenkten zwei Dreier und Jordan Giles legte noch zwei Freiwürfe nach (86:66). Diese Führung ließen die Bremerhavener sich nicht mehr nehmen. Nick Hornsby machte die 100-Punkte-Marke voll und schlussendlich gewannen die Eisbären mit 108:89. 

Eisbären Headcoach Steven Key sprach seinem Team ein großes Kompliment nach dem heutigen Spiel aus. „Das war ein sehr wichtiger Sieg für uns. Heute waren endlich alle Jungs fit, auch wenn Lenny und Adrian noch leicht angeschlagen waren. Wir haben gezeigt, wie gut wir als Team sein können und wie gut wir spielen können, wenn wir über 40 Minuten Konstanz zeigen. Darauf wollen wir aufbauen, genießen den Sieg nun für einen Tag und bereiten uns dann auf Bochum vor, damit wir uns und unseren Fans einen weiteren Sieg zu Weihnachten schenken können. 

Am Samstag vor Weihnachten folgt das nächste, enorm wichtige Spiel gegen die VfL SparkassenStars Bochum. Tip-off der Partie am 13. Spieltag der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProA ist am 23.12.2023, um 19.00 Uhr.

Eisbären Bremerhaven – Gartenzaun24 Baskets Paderborn 100:87 (50:40)
Eisbären Bremerhaven:
 Aaron Cook (15 Punkte, 2 Rebounds, 3 Assists, 4 Steals), Jordan Giles (16 Punkte, 4 Rebounds, 3 Assists, 3 Steals), Matt Frierson (10 Punkte), Lenny Larysz (5 Punkte, 5 Assists, 2 Rebounds), Jarelle Reischel (7 Punkte), Adrian Breitlauch (10 Punkte, 4 Rebounds), Kevin Charles (3 Assists), Robert Oehle (6 Punkte, 6 Rebounds), Hilmar Henningsson (9 Punkte, 2 Assists), Hendrik Drescher (13 Punkte, 2 Rebounds), Nick Hornsby (17 Punkte, 10 Rebounds, 4 Assists)

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.